Der Schaktarp ist die fünfte und schlimmste Jahreszeit

Der Schaktarp ist die fünfte und schlimmste Jahreszeit im Memelland. Auch die Kurische Nehrung  bekommt etwas ab.  Im Jahre 2010 hatte der Schaktarp das Memeldelta besonders lange im Griff. Eine Eisdecke von 70 cm Dicke auf dem Haff musste antauen und zersplittern. Dann hinderte ein beständiger Westwind bis tief in den April hinein die aufgetürmten Eisschollen am Abfließen. Als der Wind endlich auf Ost drehte, trieb das Eis nicht schnell nach Norden sondern über das Haff nach Nidden und bedeckte dort die Uferpromenade und staute sich südlich davon am Bulwikschen Haken auf.

Schaktarp-1-prevSchaktarp-2-prev

Mehr als 10 Findlinge schoben die Eismassen im nördlichen Nida bis auf die Wiese hinter dem Haffstrand.

Zugleich häufte der starke Ostwind den Dünensand hoch über das Geländer des Dünenpfades. Dann sind die Eisberge überall geschmolzen, doch noch immer heißt es noch "Land unter" im Gebiete des Memeldeltas. Straßen versinken im Wasser und Gehöfte erscheinen wie Schiffe im Wasser unter wunderbar blauem Himmel.

Schaktarp-3-prevTauwetter-prev

Der Frühling ist zu spüren: Die Sonne geht bereits früh auf, wärmt sehr und wird die Wiesen langsam trocknen. Im exzellenten Fischrestaurants Sturmai tafeln die ersten Gäste und die Tische in "Kursis" sind großenteils am Abend belegt. Zwar sind die Kurenwimpel in Nida noch nicht aufgezogen. Doch die Ränder der Grünanlagen werden sauber abgeschnitten, Blumen gepflanzt, Zäune gestrichen und Herr Mizgiris sitzt vergnügt in der Sonne. Seine Bernsteingalerie für die Besucher ist gerichtet. Der Mai - und mit ihm die ersten Saisongästen - kann kommen.

Lesetipp: Ernst Wichert, Der Schaktarp (Litauische Geschichten)

eine ebenso spannende wie informative Erzählung aus dem Memelland, dem Festland gegenüber der Kurischen Nehrung. Der Autor, der eine Zeit lang in Prökuls wohnte, kannte sowohl das Land und seine Jahreszeiten wie die Leute, die dort lebten mit all ihren kleinen und großen Leidenschaften und Vergehen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen